Categories
Training

Trainingswoche 06: 28.05-03.06.2012 – “Rainy days”

So oft und lange am Stück bin ich selten nass geworden in einer einzigen Woche, mit dem Höhepunkt am heutigen Tage 🙁   Immerhin war es warm, trotzdem hätte ich gerne wieder Sonne.

  • Montag: 3,5h mit 3x45min GA2 und 1h Koppellauf, die letzten 20min ebenfalls GA2. Das war genauso hart wie es klingt, hat aber enorm viel Spass gemacht.
  • Dienstag: Versuch eines 1h-Schwimmtrainings, ohne Neo wäre ich wohl ersoffen
  • Mittwoch: 75min Rad mit 6×90 Tempo und 1,5h Laufen. Die 90 Minuten Laufen war aufgeteilt in 9 10-Minuten-Abschnitte – 9min locker, 1min TDL; 8min locker, 2min locker … bis hin zu 1min locker, 9min TDL. Eine Einheit, mit der man sich problemlos abschiessen kann, was ich auch erfolgreich gemacht habe. Ach ja, beide Einheiten im Regen.
  • Donnerstag: 1h Schwimmtraining oder so ähnlich; ich war im Wasser und bin nass geworden, das als Schwimmen zu bezeichnen ist gewagt
  • Freitag: 2,5h Dauerlauf, ebenfalls mit Wasser von oben. Das war von Anfang an mehr Krampf als Kampf, keine guten Beine und vor allem keinerlei Lauftechnik.
  • Samstag: 1,5h im Wasser
  • Sonntag: 3,5h auf dem Rad, mehrfach komplett geduscht und irgendwann entnervt aufgegeben. Müssig zu erwähnen, dass der kurze Koppellauf ebenfalls im Regen war

 

Jetzt folgt noch eine weitere richtig harte Woche mit der Challenge Kraichgau als Abschluss, dann geht´s fast schon wieder ans Tapering. Was ich da zu leisten vermag kann ich noch nicht so richtig einschätzen, wie letztes Jahr auch bestreite ich den Wettkampf voll aus dem Training heraus. Unter “voll aus dem Training” versteht sich eine 5h-Radeinheit mit 0,5h Koppellauf am Donnerstag, einem 2,5h Lauf am Freitag und einer 1,5h Schwimmeinheit sowie einer 1h-Laufeinheit am Samstag.

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.