Categories
Training

Trainingswoche 16: 19.03-25.03.2012 – “Land of hope and dreams”

Geht´s noch schlechter als in der Vorwoche???

Die Antwort lautet:

ja 🙁

An Training war nicht wirklich zu denken, bis auf etwas Krafttraining ist unter der Woche nicht viel passiert.

Immerhin: Ich sehe das Licht am Ende des Tunnels, ab dem Wochenende ging es wieder aufwärts. Das lag vor allem daran, dass ich endlich einen Arzt gefunden habe, der mir weiterhelfen kann und will.

Es wird vielleicht einige jetzt wundern, dass es ausgerechnet ein Zahnarzt ist: Dr. Nölting aus Wiesloch. Er hat meine Vermutung und die meines Physios bestätigt, ich habe eine “Craniomandibuläre Dysfunktion”, oder kurz CMD. Dabei handelt es sich knapp zusammengefasst um eine Fehlstellung des Kiefers. Diese kann sich dann auf den Nacken und den Rücken auswirken, was bei mir sehr eindrucksvoll der Fall ist. Jedes Mal wenn ich meinen Mund schliesse oder zubeisse, verschiebt sich meine Wirbelsäule und mein Becken. Als weitere Folge davon habe ich plötzlich unterschiedlich lange Beine. Mein Körper konnte das bis zu einem gewissen Zeitpunkt kompensieren, allerdings war die Last irgendwann zu gross und die Folge davon erlebe ich gerade.

Wie geht´s nun weiter? Als erstes bekomme ich eine Schiene für den Unterkiefer, die mir einen Biss ermöglicht, der sich nicht auf andere Körperteile auswirkt. Anschliessend geht´s dann ans Eingemachte und die Zähne werden so aufgebaut, dass ich auf die Schiene verzichten kann. Das ganze wird relativ langwierig werden.

Eine erste osteopathische Behandlung durch Dr. Nölting hat auch ihre Wirkung nicht verfehlt. Bereits einige Stunden später hatte ich die Schmerzen endlich dort, wo sie hingehören: am Kiefer .. und nicht mehr am Rücken und in der Achillessehne. Ausserdem habe ich seitdem ein komplett anderes Bissverhalten. Mein Kiefer will endlich dorthin, wo er hingehört – und nicht mehr dahin, wo er jahrelang hingezwängt wurde.

Das ganze ist letzten Mittwoch passiert, seitdem ging es wieder aufwärts. Donnerstag bis Samstag war ich in Berlin, ebenfalls komplett ohne Training. Mit zitternden Beinen bin ich Samstag aus dem Flieger ausgestiegen, es waren Entzugserscheinungen. Zu wenig Bewegung ist nix für mich 😉 Mittags wollte ich dann die Beine beruhigen und bin knapp 1,5h Rad gefahren. Das erste Mal seit Wochen beschwerdefrei, und noch viel besser: keine Schmerzen hinterher! Sonntags bin ich dann gleich mal 4h auf dem Rad gesessen, ebenfalls fast beschwerdefrei. Ok, zugegeben, es war die Hölle (warum verliert man die Form so schnell?????????) … ich war trotzdem super happy.

Hoffen wir, dass der Trend anhält und es weiter aufwärtsgeht.

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.