Categories
Misc Training

Bikefitting: Oder wie setzt man mich vernünftig aufs Rad?

Vor einigen Tagen war ich bei Cyclefit in Bensheim, um eine Analyse der Sitzposition durchführen zu lassen bzw. um meine Beschwerden beim Radfahren zu beheben. Vorab sei erwähnt, dass es sich in fast jeder Hinsicht gelohnt hat.

Zwei Hauptpunkte galt es zu beseitigen: Zum einen die Sitzbeschwerden, die zuletzt immer häufiger auftraten (inkl. Taubheitsgefühle in den Beinen), zum anderen eine Ausweichbewegung meines linken Beines in der letzten Druckbelastungsphase.

 

Wie lief das Bikefitting ab?

Nach der herzlichen Begrüssung von Britta und Lloyd ging es zuerst um meinen sportlichen Background und meine zukünftigen Ziele. Sehr detailliert wurde auf meine Probleme und Schmerzen eingegangen, wann diese wie wo auftreten usw.

Anschliessend wurde mein gesamter Körper auf seine anatomische Form, muskuläre Dysbalancen und Dehnbarkeit überprüft. Danach folgte eine sehr exakte Fußanalyse, um auf die Fußform und etwaige Fehlstellungen genauer eingehen zu können. Bei mir stellte sich heraus, dass ich sehr sehr stark auf der Aussenseite der Füsse laufe bzw. den Fuss dort stark belaste. Dementsprechend wurden später die Radschuhe angepasst und die Pedalplatten mit drei Keilen unterlegt, so dass ich den Fuss auf seiner kompletten Fläche belasten kann. Bevor ich überhaupt das erste Mal auf dem Rad sass, war das Problem mit der Ausweichbewegung des Fusses schon behoben – cool!

Danach ging es an die nächste Baustelle, den Sattel. Die Entscheidung, den aktuellen Sattel sofort auszutauschen, viel relativ schnell, da er mich in der Sitzpositionswahl zu sehr einschränkte. Und jetzt kam das Unvermeidbare, ein neuer Sattel von ISM. Die Dinger sind potthässlich, aber leider absolut funktional. Naja, egal – man sitzt ja die meiste Zeit drauf und muss ihn nicht anschauen …

Der neue Sattel erlaubt mir jetzt eine deutlich angenehmere Position auf dem Rad. Vorher sass ich sehr kompakt auf dem Rad und hatte einen ziemlichen Buckel – jetzt sitze ich etwas weiter hinten und “liege” in der Aeroposition:

Zum Schluss ging es dann noch an die Position des Lenkers bzw. der Pads und Extensions. Das war eine ziemlich langwierige Prozedur, letztendlich konnten wir jedoch eine gute Position finden. Die Pads sind jetzt 1cm höher als zuvor, die Extensions haben eine kleine Steigung bekommen. Trotz der erhöhten Position ist meine Front-Fläche viel kleiner geworden, was positive Effekte auf die Aerodynamik haben sollte.

 

 

Fazit:

  • beide Probleme wurden behoben
  • das Rad wurde erfolgreich verschandelt
  • wieder sehr sehr viel gelernt über Sättel, Schuhe und überhaupt …
  • nette Anekdoten aus dem Profi-Radsport erfahren
  • insgesamt ein voller Erfolg und jedem weiterzuempfehlen

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.