Categories
Reports

Vorschau Kraichgau

Am Sonntag steht eines meiner Lieblingsrennen an, die Challenge Kraichgau. Die Distanz beträgt 1,9km Schwimmen im Hardtsee in Ubstadt-Weiher, 90km Radfahren auf anspruchsvollen und landschaftlich schönen Strecken im Kraichgau und 21,1km Laufen auf einer 7km-Runde in Bad Schönborn.
Im ersten Jahr des Kraichgau-Triathlons war ich nur als Zuschauer vor Ort, seitdem habe ich an allen weiteren Austragungen teilgenommen, über die unterschiedlichsten Distanzen und mit wechselsenden Erfolg. Von neuen Bestzeiten bis zu DNF´s war alles dabei.
Was erwarte ich mir in diesem Jahr? Es soll der erste richtige Formtest des Jahres werden, natürlich soll auch die Zeit des letzten Jahres unterboten werden. Frei nach dem Motto “schneller, höher, weiter”. Ich werde ziemlich ausgeruht an den Start gehen, das Rennen liegt am Ende einer Ruhewoche. Das lässt auf eine sehr gute Leistung hoffen.

 

Die Einzeldisziplinen im Detail:
Die Form im Schwimmen dürfte ähnlich sein wie im letzten Jahr, allerdings war ich erst ein einziges Mal im See schwimmen. In dieser Hinsicht habe ich noch etwas Nachholbedarf, eine Zeit knapp unter 30min sollte jedoch machbar sein.

Auf dem Rad erwarte ich mir nochmal einen Sprung nach oben. Die Einheiten im Training liefen ziemlich gut und ich konnte meine Leistung im Vergleich zum Vorjahr nochmals steigern. Und dann wäre ja noch das verbesserte Material zu nennen, das sicherlich auch zu einer besseren Radzeit beitragen wird. Unter 2:30h ist das ambitionierte Ziel.

Beim Laufen erwarte ich mir die grösste Verbesserung. Das liegt u.a. daran, dass ich letztes Jahr eine ziemlich schlechte Laufperformance an den Tag gelegt habe und auf den letzten Kilometern ziemlich eingegangen bin. Nichtsdestotrotz ist auch die Laufform nochmals besser als letztes Jahr, Greif und seinem Marathontrainingsplan sei Dank! Als Zeit ist auf jeden Fall eine Sub-1:30h realistisch, eine 1:25h wenn es absolut hammermässig läuft.

 

Das Rad ist auch schon umgebaut, mit dieser Ausstattung geht es am Sonntag an den Start

 

 

 

 

2 replies on “Vorschau Kraichgau”

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.