Categories
Misc

T-37 … oder das Rad dreht sich wieder

Die Tage seit Frankfurt habe ich vor allem damit verbracht, viel zu Essen, zu schlafen und zu faulenzen. Die letzten 10 Tage beinhalteten immerhin 4 komplette Ruhetage, garniert mit viel Schokolade, Eis, Fritiertem, Brownies, Steaks, Kuchen und noch mehr Schokolade …

Das war zur Abwechslung mal nicht schlecht, seit Donnerstag hat aber der Ernst des Lebens wieder begonnen und ich bin wieder fleissig am Trainieren. Eigentlich wollte ich ja schon am Mittwoch wieder beginnen, dummerweise kam mir am Dienstag bei einer lockeren Radausfahrt ein E-Bike gefährlich nahe – so dass ich da schon wieder alles geben musste, was drin war. Zum Glück hat´s gerade noch so gereicht, aber irgendwann wird der Tag der Tage kommen und ich muss mich so einem Bike am Berg geschlagen geben …

Wie sieht das Programm aus bis zum nächsten Ironman? Gute Frage, nächste Frage. Ich habe sehr lange überlegt, wie ich das gestalten soll und bin letztendlich zu folgendem Schluss gekommen:

  • die nächsten beiden Wochen werden nochmal sehr grundlagenlastig sein, d.h. viel Umfang bei geringer Intensität
  • danach folgen 2,5 Wochen mit fast genauso viel Umfang, aber mit deutlicher gesteigerter Intensität
  • anschliessend folgen 1,5 Wochen Tapering bis zum Wettkampf

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.