Categories
Equipment

Neues Zeitfahrrad

Nach langer Überlegung hatte ich mich eigentlich schon entschieden, diese Saison noch auf meinem Kuota zu fahren. Das Rad hat schon drei Jahre mit vielen Kilometern auf dem Buckel, zudem seit einem Sturz einen Riss im Lack an der Verbindung Sitzrohr/Sitzstrebe (ob Lack oder Rahmen betroffen ist nicht zu sagen).

Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, ob und welches Rad  ich nehmen sollte. Die Entscheidung war vor allem deswegen schwer, weil es kaum Zeitfahrräder gibt, die 100%ig kompatibel zu der Di2-Schaltung von Shimano sind. Wenn man diese einmal gefahren ist, gibt man die freiwillig nicht mehr her …
Somit war der Kreis ziemlich eingeschränkt, in der Auswahl standen

  • Felt DA 2011 – leider hier in Deutschland nicht zu bekommen bzw. bereits ausverkauft
  • Scott Plasma 3 – Di2-kompatibel nur in einer Variante für Radprofis, die es für Normalsterbliche nicht zu kaufen gibt
  • Giant Trinity Advanced SL – schön ist anders
  • Cervelo P4 – nicht wirklich Di2-kompatibel
  • Trek SpeedConcept

 

Letztendlich fiel die Wahl auf das Trek SpeedConcept, aus mehreren guten Gründen. Mitte April wurde das Teil bestellt, Ende April hielt ich den Rahmen bereits in den Händen – großes Lob an Trek für die zügige Lieferung.

Aufgebaut habe ich das Rad selbst, seit heute ist es fahrbereit. Der Aufbau war relativ gut mögich, Trek hat sich sehr viele Gedanken gemacht, das merkt man an vielen kleinen Details.

Bilder sagen mehr als tausend Worte, schaut es euch hier selbst an.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.