Categories
Equipment Tests

Test: Asics DS Trainer 15

Der wohl über die Jahre meistverkaufte Laufschuh der Lightweighttrainer-Kategorie spricht aufgrund seines Konzeptes eine Vielzahl an Lauftypen an. Im Verlauf bis zur aktuellen Version 15 gab es immer mal die ein oder andere Veränderung, die den Schuh nie absolut gleich laufen ließen. Wie ist zu dieser Saison der Charakterzug des neuen DS Trainers 15?

Laufeindruck im normalen Trainingstemp (~4:50 min/km)
Im gemütlichen bis strafferem Trainingstempo läuft sich der DS Trainer 15 fast schon ungewohnt geführt. Man merkt, dass der Schuh durch seine innehabenden Technologien verhältnismäßig viel für den Fuß tut.

 

Laufeindruck im Renntempo (3:30-4:30 min)
Bei hohen Geschwindigkeiten bleibt der Trainer 15 gewohnt stabil und trittsicher, entwickelt sogar mehr und etwas schneller als seine Vorgänger Vortrieb dank der überarbeiteten Sohle. Diese Eigenschaften bleiben auch im individuellen Höchsttempo erhalten

 

Passform
Der Schuh sitzt sehr straff und führt.

 

Stützeigenschaft
Straffe Führung im Mittelfuß- und Fersenbereich, für normale Fußstellung, leichte Pronierer und leichte Supinierer geeignet.

 

Schnürung
Konventionelle Laufschuhschnürung

 

Schuhgewicht
310g (US 10 Herren)

 

Fazit:
Die 15. Auflage des DS Trainer wirkt härter und etwas geführter, was das Gesamtbild robust und stabil wirken lässt. Absolut gelungen ist der Halt im Mittel- und Fersenbereich, was eine größere Klientel an Fußtypen anspricht. Wieder einmal eine hervorragenden Kombination aus straffem, Performance orientiertem Laufen bei einem hohen Maß an Sicherheit. Ideal für lange Einheiten, Wettkämpfen bis hin zum Ironman, aber auch für kurze knackige Läufe.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.